Mitarbeiterin des Monats: MARA

Mara von Schülerpaten Berlin e.V.

Mara hatte während ihrem Studium Lust, sich nebenbei ehrenamtlich zu engagieren – und unterstützt Schülerpaten Berlin e.V. seit November 2018 im Ressort Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie ist unsere Instagram-Beauftragte und hält unsere Follower stetig auf dem Laufenden, was es bei uns Neues gibt. Zudem hat Mara tatkräftig bei der Organisation des Sommerfestes im vergangenen Jahr unterstützt, einen Artikel in der Studierendenzeitung „Unaufgefordert“ akquiriert und auf Infoveranstaltungen fleißig die Werbetrommel für uns gerührt.

Durch ihre Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit bei Schülerpaten Berlin e.V. möchte Mara dazu beitragen, dass mehr Menschen von unserer Vereinsarbeit erfahren und sich eventuell sogar selber für eine Patenschaft entscheiden. An der Vereinsarbeit gefällt ihr besonders, dass alle ein gemeinsames Ziel verfolgen und zusammen einen Beitrag zu einem besseren Miteinander in der Gesellschaft leisten.

Besonders mag Mara unser Motto #mehralsNachhilfe, da sich zwischen den Tandems schon viele Freundschaften gebildet haben, die weit über die Nachhilfe hinausgehen.

Vielen Dank für deinen tollen Einsatz, liebe Mara!

Mitarbeiterin des Monats: VICTORIA

Victoria unterstützt Schülerpaten Berlin e.V. im Ressort Betreuung & Weiterbildung. Dort kümmert sie sich um die E-Mail-Anfragen von Patinnen und Paten und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem plant sie mit den anderen Team-Mitgliedern zahlreiche Events für die Paten-Tandems. Ein Highlight in 2019 war zum Beispiel eine Führung durch das Technikmuseum, welche Victoria organisiert hat.Auch bei den Auftaktseminaren ist Victoria als helfende Hand dabei und sorgt dafür, dass neue Patinnen und Paten gut in ihre Patenschaft starten können. Da Victoria selbst ein Patenkind – eine 10-jährige Schülerin – betreut, fällt es ihr besonders leicht, die Fragen der neuen Patinnen und Paten zu beantworten. 

Victoria gefällt an der Vereinsarbeit zu sehen, wie engagiert die Patinnen und Paten sind und wie sehr beide Seiten von der Patenschaft profitieren. Der Kontakt zu den Patinnen und Paten macht ihr besonders viel Spaß, genauso wie die gemeinsamen Aktivitäten mit den Schülerinnen und Schülern.

Danke für Dein tolles Engagement, liebe Victoria!

Mitarbeiterin des Monats: HANNAH

Hannah leitet seit Kurzem das Vermittlungsressort, ist aber schon über zwei Jahre engagiertes Team-Mitglied in unserem Verein. Sie war damals auf der Suche nach einem neuen Ehrenamt in Berlin und ist über ihre Universität auf Schülerpaten Berlin gestoßen. Das das Vereinskonzept sie sofort überzeugte, schloss sie sich schnell dem Team an. Im Vermittlungsressort führt sie Kennenlerngespräche mit Ehrenamtler*innen, die sich für eine Patenschaft interessieren, und koordiniert seit einigen Wochen diesen Prozess sogar.

Hannah engagiert sich bei Schülerpaten Berlin, weil ihrer Meinung nach unsere Gesellschaft ohne ehrenamtliches Engagement nicht funktioniert. Zudem möchte sie etwas von ihren Bildungsprivilegien weitergeben, da sie davon überzeugt ist, dass Bildung eines unserer höchsten Güter ist und gleich verteilt sein sollte.

„Schülerpaten ist nicht nur wichtig für die Kids, die Hilfe in der Schule bekommen, sondern hat mir auch tolle Freundschaften beschert, die ich nicht mehr missen möchte“, sagt Hannah. „Gutes tun im Vereinsrahmen war also das Beste, was mir passieren konnte.“

Schülerpaten Berlin bedeutet für Hannah Freundschaft – aber auch die Hoffnung, die Welt ein kleines bisschen gerechter gestalten zu können.

Diese Hoffnung haben wir auch – und bedanken uns bei Dir für Dein unermüdliches Engagement, liebe Hannah!

Mitarbeiterin des Monats: KIRA

Kira

Als Kira nach Berlin gezogen ist, wollte sie sich gerne ehrenamtlich engagieren, am liebsten in einem Patenschaftsprojekt. So kam sie dann auf Schülerpaten Berlin, wo sie 2016 als Patin angefangen hat. Anfang 2017 beschloss Kira dann, ihre Expertise weiterzugeben und ins Organisationsteam einzusteigen. Dort hat sie zunächst im Vermittlungsressort mitgewirkt und Kennenlerngespräche mit potenziellen Patinnen und Paten geführt. Seit der Mitgliederversammlung im März ist sie stellvertretende Vorsitzende von Schülerpaten Berlin. 

Bei den Vorstandssitzungen, die einmal im Monat stattfinden, bespricht sie mit den anderen Mitgliedern des Vorstandes, was in den Ressorts ansteht und welche Aufgaben in nächster Zeit anfallen – wie etwa die Organisation von Arbeitstreffen oder des Sommerfestes im August. 

„Für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit reicht es leider nicht aus, jedem Kund den Zugang zu Schulen zu ermöglichen. Unterschiede entstehen, wenn ein Kind sich Nachhilfeunterricht leisten kann und ein anderes nicht. Oder, wenn die eines Kindes besser bei den Hausaufgaben helfen können, weil diese in ihrer Muttersprache gestellt sind. Durch die Vermittlung von Patenschaften hilft Schülerpaten Berlin, diese Unterschiede ein wenig auszugleichen und gleichzeitig zwischen Pat*innen und den Kindern und ihren Familien einen kulturellen Austausch anzuregen.“

Kira engagiert sich gerne bei Schülerpaten Berlin, da sie sich freut, einen kleinen Teil auf dem Weg hin zu Chancengleichheit in Berlin beizutragen. Je länger sie dabei ist, desto mehr weiß sie es außerdem zu schätzen, wie viel sie durch die Vereinsarbeit und die anderen Ehrenamtlichen lernen kann. 

Dieses Kompliment können wir nur zurück geben und uns für deinen unermüdlichen Einsatz bedanken, liebe Kira!

 

Mitarbeiterin des Monats: ANJA

Anja

Wir stellen vor: ANJA

Anja engagiert sich schon seit mehr als vier Jahren bei Schülerpaten Berlin e.V., war zunächst 2014 als Patin und anschließend seit 2015 im Organisationsteam aktiv und leitet mittlerweile das Fundraising-Ressort. Als Ressortleiterin und Vorstandsmitglied ist sie die Schnittstelle zwischen Vorstand und den Fundraiser*innen und übernimmt die administrativen Aufgaben, die das Ressort mit sich bringt.

„Im Fundraising arbeiten wir ansonsten total basisdemokratisch. Hier machen wir alle, was für den Verein gebraucht wird.“

Das Fundraising-Ressort gibt für die Spender*innen einen Newsletter heraus und informiert über die Verwendung ihrer Gelder. Außerdem durchforsten die Ressortmitglieder die weite Fundraising-Welt nach geeigneten Spendenaktionen, Förderprogrammen, Preisausschreiben und spendenden Institutionen wie Stiftungen oder Vereinen.

Anja überzeugt das 1:1-Patenschaftskonzept von Schülerpaten Berlin e.V. sehr. Zudem schätzt sie an der Vereinsarbeit, dass es nicht hierarchisch zugeht, sondern man sich auch mal ausprobieren und eigene Fehler und die daraus entstehenden Erfahrungen machen darf.   

„Eine Pat*innenschaft ist nicht nur eine tolle Starthilfe für Kinder und Jugendliche in ein erfolgreiches Schul- und Berufsleben. Auch die Pat*innen lernen in ihrem Engagement, den eigenen Blick zu erweitern und vielleicht auch mal eigene Stereotype zu hinterfragen – und was Besseres kann einem gar nicht passieren in einer Zeit, in der man sich gegen Stammtischparolen wappnen muss.“

Vielen Dank für Deinen Einsatz, liebe Anja!

Mitarbeiter*in des Monats: VANESSA

Wir stellen vor: Vanessa

Vanessa ist Teil des Fundaising-Teams. Zu ihren Aufgaben bei Schülerpaten Berlin e.V. gehört es, die Finanzierung des Vereins sicherzustellen. Das heißt, sie sucht nach Finanzierungsmöglichkeiten, organisiert Spendenaktionen und bewirbt sich im Names des Vereins für Wettbewerbe und Ausschreibungen.

 

Vanessa möchte mit ihrem Ehrenamt einen sinnvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Sie findet, dass Integration und Bildung die Basis für ein gutes Zusammenleben sind und unterstützt daher Schülerpaten Berlin e.V. gerne dabei, sich für diese Themen einzusetzen.

 

Bereits seit mehr als zwei Jahren ist Vanessa schon bei Schülerpaten Berlin e.V. aktiv. Die Vereinsarbeit bedeutet für sie nicht nur, sich für eine gute Sache einzusetzen, sondern auch, vielen herzlichen und spannenden Menschen zu begegnen.

 

Ein schöneres Kompliment kann man einem Verein fast gar nicht machen. Daher an dieser Stelle, vielen Dank für deinen Einsatz, liebe Vanessa!

Mitarbeiter*in des Monats: FABIENNE

Fabienne vor weißer Wand mit Schülerpatenlogo in der Hand.

Wir stellen vor: Fabienne

Fabienne ist Teil des Vermittlungs-Teams. Zu ihren Aufgaben bei Schülerpaten Berlin e.V. gehört die Moderation der Matching-Gespräche. Das heißt, sie ist dabei, wenn sich Pat*in und Patenkind zum ersten Mal begegnen. 

 

Fabienne findet, es sei immer schön zu sehen, dass die Kinder und die Pat*innen „noch etwas schüchtern“ ins Büro von Schülerpaten kämen, dann aber „im Gespräch immer mehr Vertrauen zueinander“ fassten. Ihren bisherigen Erfahrungen nach könnten „sowohl die Kinder als auch die Pat*innen am Ende das erste Nachhilfe-Treffen gar nicht mehr abwarten“.

 

Seit Anfang 2016 ist Fabienne bei Schülerpaten Berlin e.V. aktiv. Sie wünscht sich, dass die Vereinsarbeit dazu beiträgt, dass alle Schüler*innen in Berlin ungeachtet ihrer Herkunft an der Gesellschaft teilhaben und diese mitgestalten können.

 

Das wünschen wir uns ebenso, daher an dieser Stelle: Herzlichen Dank für deinen Einsatz, liebe Fabienne!